Donnerstag, 22. Februar 2018 25 Kommentare

Pop Tarts mit Erdbeeren (Erdbeerkonfitüre) und weißer Schokolade

Werbung* für Zentis*

Letztes Jahr um Weihnachten brauchte ich unbedingt Erdbeeren für ein Fotoshooting. Da ich gerade im Biomarkt war und unter Zeitdruck stand, habe ich mir ein Herz gefasst und danach gefragt. Puh... Wenn ihr mal so richtig Lust auf eine Diskussion habt, dann fragt von Oktober bis März im Bioladen eures Vertrauens nach frischen Erdbeeren. Ihr müsst euch nur noch zurücklehnen und den Gegenwind genießen, der in euren Haaren spielt. Wenn Blicke töten könnten, wäre ich niemals in den Genuss dieser Pop Tarts mit Erdbeerkonfitüre und weißer Schokolade gekommen. "ERDBEEREN? Sie wissen schon, dass die jetzt keine Saison haben? Vor nächstem April brauchen se keinen Fuß mehr hier rein zu setzen!"

Pop Tarts mit Erdbeeren und weisser Schokolade Rezept

Klar, es ist immer gut, nach Möglichkeit auf Saisonalität achten - allerdings weiß niemand etwas über meine Gründe. Vielleicht ist es der letzte Wunsch meiner schwerkranken Schwester, Pop Tarts mit Erdbeeren zu essen. Oder, ganz verrückte Idee, ich bin Foodfotografin und shoote antizyklisch. Und selbst wenn es mal die reine Erdbeerlust wäre, muss man nicht gleich die Contenance verlieren.

Pop Tarts mit Erdbeeren und weisser Schokolade, Strawberry White Chocolate Pop Tarts

Eines steht aber fest: Im Winter schmecken frische Erdbeeren einfach nicht so gut. Nach dem Shooting habe ich das Corpus Delicti gegessen und es war ungefähr so fruchtig wie ein Taschentuch. Blöd, wenn es einen seit Wochen nach Pop Tarts mit Erdbeeren und weißer Schokolade gelüstet, weil man auf seinem Lieblings-Foodblog Half Baked Harvest ein Rezept dafür gesehen hat...

Zentis Sonnen Früchte Erdbeere Blog Rezept Pop Tarts

Da kam die Anfrage von Zentis, ob ich ein Rezept mit der Zentis Sonnen Früchte Konfitüre Erdbeere* umsetzen möchte, gerade recht. Tieghan macht ihre Pop Tarts mit frischen Erdbeeren, was hierzulande im Moment nur unbefriedigend wäre. Aber mit Erdbeerkonfitüre wird es selbst im Februar schön fruchtig und schneller geht es auch.

Erdbeermarmelade Rezept Pop Tarts mit Erdbeer Konfitüre von Zentis

Mein Lieblingsfeature der Sonnen Früchte Erdbeere sind die riesigen Erdbeerstücke, auf dem Foto oben (auf dem Löffel) erkennt man es gut. Außer Erdbeere gibt es noch weitere Sorten wie Aprikose, Heidelbeere, Himbeere, Sauerkirsche oder die Jubiläumsedition 2018 mit Erdbeeren und Rosenblüten.

Pop Tarts Erdbeeren und weisse Schokolade, Rezept mit Erdbeerkonfitüre

Rezept für 6 Pop Tarts mit Erdbeerkonfitüre und weißer Schokolade:

40g Haferflocken, fein oder grob
200g Mehl
20g brauner Zucker
120g kalte Butter
2 EL kalte Milch
ca. 180g Erdbeerkonfitüre, z.B. Zentis Sonnen Früchte Erdbeere*
1 Ei
90g weiße Schokolade
30ml Sahne

Zeit: Ca. 25 Minuten Zubereitungszeit, 20 Minuten Kühlzeit, 15 Minuten Backzeit = 60 Minuten

Kalorien: Insgesamt 2879 kcal, pro Pop Tart 480 kcal.


1. 40g Haferflocken in der Küchenmaschine oder im Mixer fein mahlen. 200g Mehl und 20g braunen Zucker zugeben, gut vermixen. 

2. 120g kalte Butter in Stücken dazugeben und mixen, bis gleichmäßige, erbsengroße Klümpchen entstehen. 1 EL Milch zugeben, mixen, den zweiten EL Milch zugeben, mixen. Teig herausnehmen, er sollte jetzt gut knetbar sein.

3. Der Teig kann sofort weiterverarbeitet werden. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen, ca. 3mm dick. In 12 Rechtecke schneiden, ca. 6 x 10cm groß.

4. Ein großes Brett oder kleines Blech, das in den Kühlschrank passt, mit Backpapier auslegen. 6 Teigrechtecke darauf legen. Auf jedes der 6 Rechtecke mittig ca. 30g (2 EL) Erdbeerkonfitüre geben, dabei einen Rand lassen. Die übrigen 6 Rechtecke darauf legen, Ränder mit einer Gabel zusammendrücken. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

5. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. 

6. Ei in einem kleinen Becher verquirlen, einen Backpinsel bereit legen.

7. 90g weiße Schokolade fein hacken, in eine kleine Schüssel geben. 30ml Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Nicht kochen. Heiße Sahne über die Schokolade gießen, 2 bis 3 Minuten abgedeckt stehen lassen. Mit einem Schneebesen verrühren. 

8. Pop Tarts aus dem Kühlschrank nehmen. Wenn sie nicht schon auf einem Backblech sind, mitsamt des Backpapiers auf ein solches transferieren. Mit dem verquirlten Ei bestreichen. Ca. 15 Minuten bei 180 °C Umluft backen. 

9. Pop Tarts kurz auskühlen lassen, mit der weißen Schokolade übergießen.

Tipp: Kleine, ausbrechende Lavaströme aus Erdbeerkonfitüre sind erwünscht. Wenn man das kontrollieren möchte, mit einer Gabel vor dem Backen ein paar Löcher in die obere Teigplatte stechen.

Erdbeer Pop Tarts mit Erdbeerkonfitüre und weisser Schokolade auf Gitter

Das Schöne an diesem Pop Tart Rezept ist, dass es ganz schnell geht. Ich habe mal getestet, was sich ändert, wenn man auf die 20 Minuten Kühlzeit verzichtet - ohne Gewähr, aber bei mir rein gar nichts. Wenn man die Kühlzeit also auslässt, die Schokoglasur in der Backzeit zubereitet und sich nicht wie ich mit Geodreieck und Lineal an den Abmessungen der Pop Tarts verkünstelt, hat man in 40 Minuten ofenwarme, fruchtige Erdbeer Pop Tarts. Zu jeder Jahreszeit. Und die Kombi aus Erdbeerfüllung und weißer Schokolade ist so gut!
Ein paar frische Erdbeeren für die Deko mussten sein, die habe ich aber lieber mal im Supermarkt gekauft...

Kommentare :

  1. Hey Vera,
    zum Glück bist Du den Blicken der Dame aus dem Bioladen entkommen!! Manche Leute können so bissig sein. Zum Glück hast Du nicht noch nach Spargel gefragt ;) Das Rezept klingt seeeehr lecker.
    Liebste Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja! "Spargel? Nicht? Okay... Rhabarber? Auch nicht?? Na, aber Aprikosen? Wie jetzt, Sie ham ja gar nix! Saftladen!!" 😂 Liebste Grüße zurück!

      Löschen
  2. Ohgott, wie geil! Das Rezept ist sofort gespeichert und wird umgehend nachgebacken- allerdings mit selbstgekochter Erdbeer-Marmelade aus liebevoll eigenhändig gepflückten Erdbeeren. Da sollte die Bio-Zicke ja nix gegen haben. :D Ich hab den Tipp gleich mal an meinen Freund weitergeleitet.. er legt sich manchmal gerne mit Menschen an. Quasi ein Real-Life-Troll. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür würde sie sich vor dir verneigen 😄 Selbstgekocht und selbstgepfückt ist ja quasi die Kür. Wenn ich groß bin, will ich das auch mal machen!

      Hehe, da wird dein Freund Spaß haben... Man könnte es noch auf die Spitze treiben und nach einem Eimer Palmöl, Eiern aus Käfighaltung und Unkrautvernichter fragen 🙊

      Löschen
  3. Verflucht sehen die gut aus *___*. Die hätte ich jetzt auch gerne, aber mit etwas mehr weißer Schoki und dafür weniger Marmelade xD. Wobei, frische Erdbeeren stelle ich mir da echt gigantisch drin vor. Ohhhhh, Hunger y___y.
    Persönlich muss ich ja sagen, dass ich die Erdbeeren, die es momentan im Supermarkt zu kaufen gibt, fantastisch finde. Unsere mickrigen heimischen Erdbeeren schmecken einfach nur bescheiden und sehen genauso aus. Daher ist seit 2-3 Jahren genau jetzt meine Lieblingszeit für Erdbeeren =D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Theoretisch könntest du Füllung und Topping einfach austauschen ;) Bin ja auch so ein Weiße-Schokolade-Junkie... Dabei mochte ich die als Kind gar nicht. Was erklären könnte, warum ich als Kind dünner war.

      Wo kaufst du denn deine Erdbeeren? Und was sind das für welche? Meine waren immer wässrig und mussten mit Lightroom praktisch rot angemalt werden. Aber vielleicht war's einfach Pech, also wenn du einen Tipp hast, freut sich hier jemand :D

      Löschen
    2. Ich kauf die immer im Lidl bei uns. Am besten gleich morgens oder in einer Gegend wo viele Eigenheimler wohnen, weil sie dort bessere Qualität hinliefern, als in einen Lidl der in einem Wohnblock-Viertel steht ;D.

      Löschen
  4. da ich nur deutsche (oder niederländische) Erdbeeren kaufe, gibt's die bei mir jetzt natürlich noch nicht. Gegen Erdbeermarmelade im Winter habe ich natürlich nichts. Du bringst mich auf eine Idee, denn ich hab lange keine mehr gegessen!

    Frage zum Rezept: was macht man denn, wenn man nichts hat, um die Haferflocken zu mahlen? Am Geschmack ändert sich ja nix, wenn ich die einfach ganz lasse (oder statt Haferflocken Schmelzflocken nehmen. Hmm, Schmelzflocken!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmelzflocken kannst du tatsächlich nehmen, die zerfallen ja. Gute Idee :)

      Grobe Haferflocken würde ich dagegen nicht nehmen, wenn du nichts zum Mahlen hast. Die Gesamtoberfläche ist im gemahlenen Zustand ja viel größer und das ist auch wichtig, damit der Teig gut abbindet und homogen wird. Da würde ich als Alternative eher noch ein Vollkornmehl vorschlagen, um trotzdem einen kernigen Geschmack zu bekommen. Hoffe, das hilft dir :)

      Löschen
    2. Ich geb hier auch schnell noch meinen Senf dazu! Ich hab kürzlich entdeckt, dass mein Pürierstab so ein phänomenales Hack-Dingens dabei hat, also einen geschlossenen (!) Behälter mit rotierendem Messer drin. Damit hab ich erst vor 2 Tagen Hafer-Mehl produziert, welches beinahe so fein wird, wie gemahlenes... Vielleicht hast du sowas ja auch.

      Liebe Grüße,
      eLLy

      Löschen
    3. Stimmt! Vielleicht geht es sogar mit einem ganz normalen Pürierstab?

      Löschen
  5. Die Pop Tarts sehen sehr lecker aus *njami* und sind bestimmt ein echter Genuss, wenn... ja wenn da nicht mein innerer Schweinhund wäre. Uhi, ich lese gerade: das es ein Rezept ist, dass ganz schnell geht. Vielleicht sollte ich es doch versuchen. Mal sehen... jedenfalls sind die Bilder ein echter Hingucker und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen!

    Liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lill,

      danke dir! So einen Schweinehund habe ich auch, die sind in der Haltung mitunter nicht ganz einfach ;)

      Deswegen habe ich das Rezept auch mal ohne Kühlzeit ausprobiert und konnte nichts Schlechtes daran finden. Um das Auswalzen und Zusammenbauen kommt man halt nicht drumrum... Wenn du es probierst, erzähl mal, wie es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  6. Ich hab tatsächlich den Link zu dem Rezept auf Half Baked Harvest schon lange auf meiner Liste stehen. Sieht schon sehr gut aus :) Es erinnert mich auch ein bisschen an die Himbeer-Mascarpone-Pies von Jeanny's Zucker Zimt & Liebe. Hach, wieso weiß ich das alles :D Die Fotos sind jedenfalls wieder klasse und zum Anbeißen. Übrigens behelfe ich mir (aus lauter Angst vorm Biohändler) auch gern mal mit Tiefkühl-Obst - vor kurzem habe ich tatsächlich auch TK-Erdbeeren gesehen. Ausprobiert hab ich die bisher allerdings noch nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mia, gell? Die Fotos von Tieghan haben mich auch sooo angemacht.

      Jaja, wenn man foodiemäßig unterwegs ist, weiß man zu viele gefährliche Dinge :D

      TK-Erdbeeren habe ich letztens auch mal gekauft, die waren in einem Mix mit anderen Beeren. War gut!

      Löschen
  7. Ohja, die würde ich gerne essen. Ich freu mich aber schon wenn endlich mal anderes Obst in die Läden kommt. Mandarinen kan ich langsam nicht mehr sehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Mandarinen hat man echt genug gehabt. Habe neulich die drei letzten auf einmal gegessen und jetzt ist gut damit!

      Löschen
  8. Mhhh, sehen die lecker aus! Solche hätte ich jetzt auch gerne hier, weiße Schokolade ist zwar eher nicht so mein Fall, aber die kann man ja auch einfach durch dunkle Schokolade ersetzen. Und die ist definitiv mein Fall :D
    Vielen dank für das Rezept, muss ich unbedingt ausprobieren!

    Viele liebe Grüße,
    Filiz von www.filizity.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, mit dunkler Schokolade geht das sicher genauso gut. Aber witzig, die Kombi Früchte plus dunkle Schokolade fühlt sich für mich irgendwie falsch an... Dabei wird das so oft gemacht :D Wünsch dir viel Spaß, guten Appetit und berichte, wie es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  9. Die sehen ja unglaublich lecker aus. Muss ich auch mal testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Carina! Tu das und lass es dir gut schmecken :)

      Löschen
  10. Das sieht sooo lecker aus. Werde ich sicher mal nachbacken. Ich habe gerade eine Blog angefangen, auf dem ich unter anderem auch backe. Du bist herzlich willkommen, mal vorbeizuschauen.

    Liebe Grüße,
    Franzi von http://www.fraukreativ.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi, das freut mich! Habe gerne bei deinem Blog vorbeigeschaut - legga, you had me at "Semlor" 😍

      Löschen
  11. Oh wahnsinn, du hast es geschafft - ich habe jetzt richtig Lust auf Poptarts und vor allem auf Erdbeeren ;) Glaube, ich muss erstmal zu den Cookies&Cream-Poptarts greifen, die ich noch aus NYC in der Küche stehen habe. Sobald die Erdbeeren dann wieder Saison haben, wird dein Rezept direkt nachgebacken! So viel Öko-Tante steckt dann doch in mir... :)
    Viele Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oah, du hast Cookies&Cream Poptarts zu Hause? Sch*** auf die Erdbeerdinger, ich will die aus NYC :D

      Juhu, guten Appetit und berichte gerne, wie es dir geschmeckt hat!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach einer Prüfung auf Spam-Links freigeschaltet.